Stiftung Kirche und Kunst

Ausstellungstafel Stiftung Kirche und Kunst

Errichtet: 1998

Stifter: Verein für Kirche und Kunst in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg; 1857 gegründet

Zweck: Förderung zeitgenössischer Kunst im Kontext der Kirche.

 

Geschichte: Kirche und Kunst gehören zusammen. Ihre Verbindung hat Meisterwerke hervorgebracht, war jedoch immer wieder auch spannungsvoll, denkt man beispielsweise an die protestantischen Bilderstürme. In den letzten beiden Jahrhunderten, mit einem neuen emanzipierten Selbstverständnis der Kunst, hat sich die Beziehung verändert. Jedoch finden Kirche und Kunst heute im Dialog neue Zugänge zueinander. Die Stiftung entspricht der Gestaltungsaufgabe der Kirche: ihre Botschaft stets aktuell in den Lebenswirklichkeiten und im Kontext ihrer Kultur zu vermitteln. Die Stiftung zielt auf eigenständige, gegenwartsbezogene künstlerische Äußerungen von hoher Qualität – bei Gesamtkonzepten wie bei Einzelarbeiten. Jährlich sollen herausragende Projekte gefördert werden; vor allem durch Anstoßfinanzierung künstlerischer Wettbewerbe.

 

Anfangsvermögen: 575.000 Euro
Aktuelles Vermögen: 650.000 Euro

Form: Unselbstständige Stiftung kirchlichen Rechts

Kontakt: Geschäftsstelle der Stiftung Kirche und Kunst im Evangelischen Oberkirchenrat, Kirchenoberbaudirektor Ulrich Gräf / Kirchenrat Reinhard Lambert Auer, Gänsheidestraße 4, 70184 Stuttgart; www.kirche-kunst.de

Besonderheit: Tagungen, Ausstellungen, Atelierbesuche in Kooperation mit dem Verein für Kirche und Kunst

Vorstand: Prälat Hans-Dieter Wille (Vorsitzender), Pfarrer Johannes Koch (stellvertretender Vorsitzender)