Stiften von Herzen

Ausstellungstafel Stiften von Herzen

Jede Stiftung ist so einzigartig wie ihre Stifterin oder ihr Stifter. Jede Stifterin und jeder Stifter kommt auf unverwechselbar eigenem Weg dazu, eine Stiftung zu gründen oder eine bestehende Stiftung zu fördern. Sie alle eint, dass sie ihr Vermögen mit einem Sinn versehen möchten. Und das erklären sie beispielsweise so:

 

Stifter handeln von Herzen
„Barmherzigkait betracht die Not, wens schon nit alweg Ursach hot.“ (Wappenspruch des Heilig-Geist-Spitals Lindau, um 840 gegründete, wohl älteste aktive Stiftung in Deutschland)

Stifter danken
„Wir alle sollten versuchen, das Gute, das uns im Leben widerfahren ist, an andere weiterzugeben.“ (Jürgen Klinsmann, gründete 1995 die Stiftung Agapedia)

Stifter bewahren
„Wir haben in unseren Baudenkmälern einen großen Schatz und eine Verpflichtung.“ (Gerlinde Hühn, Vorsitzende der Drei-Kirchen-Stiftung Geislingen, 2006 gegründet)

Stifter gestalten
„Das geistige und leibliche Wohl des Mitmenschen auf jegliche Weise fördern und den Armen und Verlassenen eine Heimat schaffen.“ (aus der Stiftungsurkunde der Gustav Werner Stiftung zum Bruderhaus von 1881)

Stifter bleiben
„Wir sind überzeugt, dass es um einer humanen Zukunft willen verstärkt notwendig und sinnvoll ist, Bildungsverantwortung zu übernehmen.“ (Dr. Hans-Georg Kelterborn, Stiftungsrat der Erzieherinnen-Stiftung, 1996 gegründet)

Stifter sind gestiftet
„Nicht ohne Grund spricht die Theologie von der Kirche als der Stiftung Jesu Christi.“ (Rupert Graf Strachwitz, Direktor des Maecenata Instituts)